Hoegaarden

Das ist doch mal eine Geschichte: Ein Milchmann gründet eine Brauerei! Passiert im Jahr 1965, als besagter Milchhändler namens Pierre Celis ein altes Originalrezept aus dem 19. Jahrhundert als Ausgangspunkt nahm, um die alte Brautradition seiner Gemeinde Hoegaarden im flämischen Teil Belgiens wiederaufleben zu lassen. Sein Schuppen reichte schon bald nicht mehr für die Produktion aus. Zumal er 1969 das Hoegaarden Grand Cru kreierte – ein mit 8,5% Alkoholgehalt relativ starkes Ale und neben dem weltweit beliebten Witbier der zweite Renner im Hoegaarden-Sortiment. Celis kaufte daraufhin eine Softdrinkfabrik auf und funktionierte sie zu einer Brauerei mit dem Namen De Kluis um. 1985 wurde sie durch einen Großbrand vernichtet. 

Mithilfe von Stella Artois, die dafür 45% der Geschäftsanteile bekamen, wurde die Brauerei wiederaufgebaut und bekam ihren jetzigen Namen. Heute ist der größte Brauereiverbund der Welt, die Anheuser-Busch-InBev-Gruppe, alleiniger Eigentümer von Hoegaarden. 

Das Witbier des Hauses gilt als das bekannteste Belgiens. 9 von 10 verkauften Weißbieren des Landes stammen aus der Hoegaarden-Fabrikation. Ihm wird sogar eine lebensverlängernde Wirkung nachgesagt. Eine Sage erzählt von einem Findelkind des Ortes, das vor 500 Jahren von Braumeistern groß gezogen und 100 Jahre alt wurde. Seine Statue schmückt bis heute den Vorplatz der Hoegaarden-Brauerei...

Das ist doch mal eine Geschichte: Ein Milchmann gründet eine Brauerei! Passiert im Jahr 1965, als besagter Milchhändler namens Pierre Celis ein altes Originalrezept aus dem 19. Jahrhundert als... mehr erfahren »
Fenster schließen
Hoegaarden

Das ist doch mal eine Geschichte: Ein Milchmann gründet eine Brauerei! Passiert im Jahr 1965, als besagter Milchhändler namens Pierre Celis ein altes Originalrezept aus dem 19. Jahrhundert als Ausgangspunkt nahm, um die alte Brautradition seiner Gemeinde Hoegaarden im flämischen Teil Belgiens wiederaufleben zu lassen. Sein Schuppen reichte schon bald nicht mehr für die Produktion aus. Zumal er 1969 das Hoegaarden Grand Cru kreierte – ein mit 8,5% Alkoholgehalt relativ starkes Ale und neben dem weltweit beliebten Witbier der zweite Renner im Hoegaarden-Sortiment. Celis kaufte daraufhin eine Softdrinkfabrik auf und funktionierte sie zu einer Brauerei mit dem Namen De Kluis um. 1985 wurde sie durch einen Großbrand vernichtet. 

Mithilfe von Stella Artois, die dafür 45% der Geschäftsanteile bekamen, wurde die Brauerei wiederaufgebaut und bekam ihren jetzigen Namen. Heute ist der größte Brauereiverbund der Welt, die Anheuser-Busch-InBev-Gruppe, alleiniger Eigentümer von Hoegaarden. 

Das Witbier des Hauses gilt als das bekannteste Belgiens. 9 von 10 verkauften Weißbieren des Landes stammen aus der Hoegaarden-Fabrikation. Ihm wird sogar eine lebensverlängernde Wirkung nachgesagt. Eine Sage erzählt von einem Findelkind des Ortes, das vor 500 Jahren von Braumeistern groß gezogen und 100 Jahre alt wurde. Seine Statue schmückt bis heute den Vorplatz der Hoegaarden-Brauerei...

Filter schließen
 
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Wit Blanche Blue
Hoegaarden - Wit Blanche Blue
Wenn du das belgische Witbier gut gekühlt trinkst, entfalten sich die intensiven Frucht- und Gewürzaromen nach und nach an deinem Gaumen. Den sonst schlanken Körper ergänzt eine wohltuende, süße Malzigkeit. Die aromatisch-warme Süße ebbt...
Inhalt 0.25 Liter (7,16 € * / 1 Liter)
1,79 € * zzgl.
Pfand
Zuletzt angesehen